»Erzählte Energie« erlaubt einen besonderen Blick in die Geschichte von Energie und Einwanderung

Porträts von Menschen, die zwischen Steinkohle und Windrad, aber auch zwischen Deutschland, der Türkei, Iran, Russland, Kasachstan oder Vietnam stehen, geben einen Einblick in die Komplexität von Geschichte und die Dynamik der Moderne.
Das Projekt richtet sich an LehrerInnen und DozentInnen, SchülerInnen und Studierende und alle Interessierte.

⇒Broschüre zum Projekt

„Erzählte Energie“ besteht aus drei Teilen.

1. Die Wanderausstellung „Energie in Bewegung“ gastiert an verschiedenen Orten. Termine finden sich rechts. Der Eintritt ist frei.

2. Auf der Webseite erzaehlte-energie.de findet sich ein zentraler Teil der Ausstellung in pdf-Version als Preview und für Unterrichtszwecke.

3. Ein Katalog zur Ausstellung, der auch im gesellschaftskundlichen,  Deutsch- und Geschichtsunterricht genutzt werden kann, steht auf erzaehlte-energie.de zum kostenlosen Download bereit und ist durch didaktisches Download-Material ergänzt.

Stationen der Ausstellung »Energie in Bewegung«

Die Ausstellung war in den Jahren 2019/20 unter anderem in den Universitätsbibliotheken Bochum und Duisburg-Essen, dem LWL-Industriemuseum „Zeche Hannover“ in Bochum und dem Wissenschaftspark Gelsenkirchen zu sehen. Außerdem war sie an zahlreichen Schulen zu Gast.

Gegenwärtig gibt es keine aktuellen Termine.

Besuchen Sie die Ausstellung in unserer pdf-Ansicht!

Auch gefördert durch: